Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Bienenkultur II

Oktober 17 @ 16:00 - 17:00

Karl von Frisch hütete sich, die Organisation der Bienen auf menschliche Gesellschaften zu übertragen. Er blieb ganz bei den Bienen, wenn er ihr Verhalten beschrieb, außer – wie Helmut Höge schreibt – als er um Gelder der Rockefeller Stiftung warb und die Bienen als beispielhaft für „staatliche Organisation und reibungslose Zusammenarbeit“ vorstellte.
Diese Weigerung, Bienen mit menschlichen Staatsmetaphern aufzuladen, missfiel von Frischs Kollegen am Münchner Institut für Zoologie. Mit dem Verweis auf seine jüdische Großmutter wurde von Frisch 1941 aus seiner Leitungsposition enthoben. Seine Entlassung sollte aber bis zum Kriegsende ausgesetzt werden, da Frisch als Experte für den Bienenschädling nosema apis unabdingbar für die Nahrungsmittelproduktion sei.
>> Helmut Höge: Bienen, 2014, S. 22-23.

Details

Datum:
Oktober 17
Zeit:
16:00 - 17:00